Rettungsgasse

Was ist die Rettungsgasse?
 
 
  • Die Rettungsgasse ist eine frei bleibende Fahrgasse zwischen den einzelnen Fahrstreifen einer Autobahn oder Schnellstraße.

     
  • Die Rettungsgasse ermöglicht die freie Zu- und Durchfahrt von Einsatzkräften.
     
  • Der Begriff der Rettungsgasse stammt aus den 1980er Jahren, als diese in den ersten europäischen Ländern eingeführt wurde.
     
  • Aktuell ist sie in Deutschland, Tschechien, Österreich und Ungarn verpflichtend vorgeschrieben, in der Schweiz und in Slowenien auf freiwilliger Basis zu bilden.

 

Was bringt die Rettungsgasse?

  • Die Rettungsgasse rettet Leben
    • Einsatzkräfte sind bis zu 4 Minuten schneller und sicherer am Unfallort als über den Seitenstreifen
    • Das erhöht die Überlebenschancen der Unfallopfer um bis zu 40 Prozent
    • Auch die Durchfahrt für Einsatzfahrzeuge ins Krankenhaus oder zu anderen Einsatzorten wird beschleunigt
  • Der Seitenstreifen kann durch liegen gebliebene Fahrzeuge blockiert sein, dann geht für die Rettungskräfte „gar nichts mehr“!

 

TERMINE

14.12.2018 - Erste Hilfe

Beginn: 19:00 Uhr

 

22.12.2018 - Winterwanderung FF UH

Beginn: 17:00 Uhr

Besuchen Sie uns auf Facebook

NOTRUF

Rettungsdienst 112
Feuerwehr 112
Polizei 110

Aktualisierungen

Besucher

Seit 29.01.2011