Dekontaminationsübung - Personen

Auch dieses Jahr haben wir wieder einer unseren regelmäßigen Kooperationsübungen abgehalten. Dieses Mal nicht nur mit den freiwilligen Feuerwehrlern der FF Stadtmitte, sondern auch mit dem Grundlehrgang der Berufsfeuerwehr Ingolstadt. Diese Übung wurde mit dem Spezialfahrzeug Dekon-P abgehalten, welches für die Dekontamination von Personen ist, welche in Kontakt mit gefährlichen Stoffen geraten sind.

Die Übung fand auf dem Gelände eines Abrisshauses im Ingolstädter Süden statt. Dort lief aus einem LKW ein simulierter gefährlicher Stoff aus. Die angehenden Berufs- und Werkfeuerwehrleute retteten 3 kontaminierte Personen aus dem Gefahrenbereich. Diese "Betroffenen" waren Jugendliche aus unserer Jugendfeuerwehr. Zusätzlich dämmten die Übungskräfte unter Chemikalienschutzanzügen (CSA) die auslaufenden Stoffe ein. Auch hier unterstützte ein Trupp aus unserer Wehr.

Nebenbei luden wir mit der FF Stadtmitte den Dekon-P ab, sodass wir die Einpersonenduschkabine und das Duschzelt aufbauen konnten. Letzteres wurde auch mit Warmwasser versorgt und das potentiell kontaminierte Wasser wurde in speziellen Faltbehältern aufgefangen.

Nach einer ausführlichen Nachbesprechung wurde gemeinsam alles aufgeräumt und für die anstehende Desinfektion vorbereitet.

Insgesamt war es eine interessante und lehrreiche Übung für alle Beteiligten.

TERMINE

17.10.2019 - GA Kooperationsübung MANV

Beginn: 18:40 Uhr

 

25.10.2019 - SA THL

Beginn: 19:00 Uhr

Besuchen Sie uns auf Facebook

NOTRUF

Rettungsdienst 112
Feuerwehr 112
Polizei 110

Aktualisierungen

Besucher

Seit 29.01.2011