Großübung in der Gunvor Raffinerie

Aufgrund der Explosion der BayernOil-Raffinerie (Irsching) im September vergangen Jahres gab es in der Gunvor Raffinerie am 26.10.2019 eine Katastrophenschutzübung.

Dazu haben wir uns in der Früh, gemeinsam mit ca. 200 Einsatzkräften aus der Stadt Ingolstadt, sowie den Landkreisen Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen in Lenting versammelt. Dort hat dann die Integrierte Leitstelle Ingolstadt (ILS) die Fahrzeuge mit realistischen Ausrückeverzögerungen alarmiert.

Wir wurden gemeinsam mit Unterstützung der Feuerwehr Ingolstadt-Stadtmitte, aufgrund einer austretenden Lauge, mit der Dekontaminationskomponente alarmiert.

Vor Ort war bereits schon die Berufsfeuerwehr Ingolstadt unter Chemikalienschutzanzügen (CSA) dabei, den Verursacher des Lecks zu retten sowie das Leck abzudichten. Daraufhin haben wir eine Dusche zur Dekontamination der Einsatzkräfte aufgebaut, sowie diese auch mit 4 Feuerwehrleuten betrieben, was aufgrund der gefährlichen Stoffe nur unter spezieller Schutzkleidung möglich ist.

Des Weiteren wurde unter anderem ein Sicherungstrupp unter CSA zur Absicherung der Berufsfeuerwehrmänner gestellt.

An anderen Stellen der Raffinerie kam es zu einem MANV (Massenunfall von Verletzten), mit etwa 50 geschminkten Mimen, oder auch einem brennenden LKW sowie weiteren Szenarien.

 

Einen Pressebericht finden Sie hier.

TERMINE

14.11.2019 - GA Großschadenslage

Beginn: 19:00 Uhr

 

22.11.2019 - SA SanHelfer Weiterbildung

Beginn: 19:00 Uhr

Besuchen Sie uns auf Facebook

NOTRUF

Rettungsdienst 112
Feuerwehr 112
Polizei 110

Aktualisierungen

Besucher

Seit 29.01.2011