Jugendfeuerwehrtag 2019

 

Auch dieses Jahr haben wir als Höhepunkt des Jahres für unsere Jugend einen Jugendfeuerwehrtag organisiert. Dieser fand am 13.04.2019 24 Stunden lang statt.

Nach einer kurzen Begrüßung wurde unsere Jugend schon zum ersten Einsatz alarmiert. Zwei Personen saßen auf dem Dach der Kirche fest. Die Schwierigkeit bestand darin, dass unter anderem einer der beiden Verletzten bewusstlos war und somit über einen Leiterhebel gerettet werden musste. Beide Patienten wurden von unseren SanHelfern betreut und medizinisch erstversorgt.

Wenig später kam auch schon der zweite Alarm: „VU Person klemmt“. Auf der Anfahrt zum Einsatzort konnte man schon erkennen, dass ein Bulldog, ein PKW sowie ein Kleintransporter beteiligt waren. Da wir mit zwei Löschgruppenfahrzeugen vor Ort waren, übernahm das ersteintreffende Fahrzeug die Betreuung des betrunkenen Bulldogfahrers, der in den PKW gefahren ist, sowie die Betreuung und Befreiung des eingeklemmten PKW-Fahrers. Die Besatzung des zweiten Fahrzeugs übernahm die Betreuung der Fahrerin des Kleintransporters. Nach der erfolgreichen Befreiung des PKW-Fahrers sowie der Übergabe an den Rettungsdienst aller betroffenen Personen fuhren wir ans Gerätehaus zurück.

Als die nächste Einsatzmeldung kam, war dies für die Jugend besonders, da die beiden LFs zu verschiedenen Einsatzorten alarmiert wurden. Beide waren Unwettereinsätze, bei denen technische Hilfe von Nöten war.

Das fünfte und sechste Szenario wurde wieder nahezu gleichzeitig alarmiert. Das erste Löschfahrzeug fuhr nach Oberhaunstadt, wo ein typischer Einsatz stattfand: Bewohner haben Essen auf Herd anbrennen lassen, woraufhin ein Atemschutztrupp das Essen löschte und im Anschluss das Haus lüftete. Das andere LF fuhr in einen nahegelegenen Wald, wo eine Katze in einer Astgabel in fast 5 Metern Höhe festsaß.

Im Anschluss gab es das mehr als verdiente Abendessen im Gerätehaus, welches nicht durch einen Einsatz unterbrochen wurde. Jedoch kam kurz nach dem Essen eine neue Einsatzmeldung: „Feuer altes Bad“. Ein Auto ist in ein Lagerfeuer gefahren und hat zudem auch Personen, welche um das Feuer saßen, angefahren. Als unsere Jugend ankam brannte der vordere Teil des Autos bereits lichterloh und eine Person war in den angrenzenden Wald geflohen und musste gesucht werden.

Nach dem Einsatz war erst einmal etwas Ruhe, bis die Piepser mitten in der Nacht wieder Alarm schlugen. Es ging zu einer Personensuche durch das ganze Ortsgebiet, bei welcher die Jugendlichen in zwei Gruppen immer wieder Aufgaben lösen mussten, um eine Station weiter zu kommen. Am Ende fanden die Gruppen dann drei Ausbilder unter einer Brücke.

Am frühen Morgen kam dann der letzte Einsatz für diesen Jugendfeuerwehrtag. Es war ein Chemikalienaustritt aus einem Kleintransporter auf einem Parkplatz. Ein Trupp ging mit einem Chemikalienschutzanzug vor, stoppte die austretenden Flüssigkeiten und brachte die Fahrerin des PKWs über einen Notdekonplatz aus der Gefahrenzone.

 

Alle Einsätze wurden von unserer Jugendfeuerwehr mit bravur gemeistert und alle verließen nach einem typisch bayerischem Frühstück die Feuerwehr geschafft, aber glücklich.

 

Wir bedanken uns im Namen der ganzen Jugend bei allen Vorbereitern/Ausbildern und Unterstützern für diesen tollen und lehrreichen Tag, der ohne Euch niemals möglich wäre!!!! Vielen Dank!

TERMINE

26.07.2019 - SA Atemschutzeinsatzübung

Beginn: 19:00 Uhr

 

19.09.2019 - GA THL

Beginn: 19:00 Uhr

Besuchen Sie uns auf Facebook

NOTRUF

Rettungsdienst 112
Feuerwehr 112
Polizei 110

Aktualisierungen

Besucher

Seit 29.01.2011